Venus: Berichtethema

Rocketman

Administrator
Teammitglied
22 Februar 2022
348
34
28
Hier könnt ihr Berichte über euren Clubbesuch verfassen oder die Berichte anderer User zum Club und den dort arbeitenden DLs lesen.

Bitte haltet euch an Folgende Regeln zum Schreiben von Berichten.
Verstöße werden rigoros geahndet und sofortig gelöscht.

- Respektvoller Wortlaut und Ton, vor allem gegenüber den DLs des Clubs.
- Es soll so genau wie möglich die Dienstleistung der DLs beschrieben werden, wie auch das Ambiente und der Service des Clubs. Dies alles aber unter respektvollem Ton gegenüber dem Club und den Frauen. Die Frauen werden hier geschützt. Sie stellen kein Fickfleisch dar, über das berichtet wird, sondern Frauen, die anspruchsvolle und intime Dienstleistungen anbieten.
- Den Service und die Dauer des Zimmers detailiiert beschreiben, sodass andere Freierkollegen ein Bild davon bekommen können.
- Schreiberisch sind euch keinerlei Grenzen gesetzt.

Respektiert einander und erkennt den Mehrwert der Berichte bei Einhaltung der Richtlinien.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baloo

New member
9 April 2022
1
6
3
Ein schöner Tag in der Venus Hamminkeln

Hallo zusammen,
ich habe kürzlich einen feinen Tag in der Venus in Hamminkeln verbracht.

50 Euro Eintritt bezahlt und mir das neue Essenspreissystem erklären lassen und los ging es mit passendem Bademantel bewaffnet in die kleine Kabine, wo ein Duschtuch schon im Spind wartete. Danach den noch immer zumindest von mir als sehr wertig empfundenen Hauptraum geentert und an der Theke bei einer wirklich netten Thekendame einen Kaffee aus der neuen Kaffeemaschine bestellt. Draußen hingechillt und erstmal angekommen. Hier hat sich nichts verändert, der Whirlpool ist noch imposant vorhanden und lädt mit mittelwarmen Wasser zum Verweilen ein, die Außensauna war aus, die Innen aber an. Für mich absolut ausreichend und mit Blick auf die Energiesituation und den Kosten auch mehr als verständlich. Auch der Whirlpool drin war warm und man konnte ihn benutzen.

Frauen waren über den Tag ca. 14 zu sehen, Männer über den Tag verteilt ca. das Doppelte. Es herrschte ein reges "Treiben" und an manche Damen war eher schwer dranzukommen. Ich hatte mich schon relativ früh auf Anka eingeschossen und wollte sehr gerne zum Zuge kommen. Leider war sie von meiner Ankunft ab 15 Uhr bis nachts um 23 Uhr komplett durchgebucht (von einem oder zwei Freiern). Alternativen taten sich jetzt für mich auf keine nennenswerten auf, sodass ich kein Zimmer gemacht habe. Dies ist vielleicht mein einziger Kritikpunkt an dem Tag. Ich wünsche mir für die Zukunft vielleicht eine Zimmerzeitbegrenzung, wie es sie in anderen Clubs gibt, damit die Top-Frauen nicht durchgehen besetzt sind. Gleichzeitig kann ich aber die Frauen verstehen, denn die machen hier halt richtig Money mit, sie sind schließlich zum Arbeiten da und da bestimmt halt der, der die Blaskapelle bestellt, was sie spielt. Und wenn er sagt, heute bist du die meine und ich zahle dir das, was du sonst über den Tag mit 20 anderen Freiern verdient hättest, ist das für mich in dem Moment zwar ärgerlich aber grundsätzlich in Ordnung und verständlich. Jedem das Seine.... 😉

Nun noch zum Essen: Frühstücksbuffet gibt es wohl weiterhin. Ein Gericht von 9 Euro ist im Eintrittspreis enthalten, alles was mehr kostet wird, wie auch alkoholische Getränke, auf den Schlüssel gebucht und beim rausgehen bezahlt. Insgesamt eine faire Angelegenheit, da wir hier in meinen Augen einen Club haben, der eher wertig und "klein aber fein" auftritt und keine Skaleneffekte wie in Clubs mit täglich 150-200+ Gästen generiert werden können. Die Pizza hat auf jeden Fall sehr gut geschmeckt und war auch heiß, knusprig und merklich frisch gemacht. 🤤

Insgesamt ist der Club von mir absolut zu empfehlen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und ich hatte einen schönen Tag auch ohne Zimmer. Ich werde demnächst auch nochmal hingehen, dann aber vielleicht im Vorfeld schon einen Termin mit der Dame der Wahl versuchen auszumachen, um einfach diese Dauerbuchungen vielleicht ein wenig zu umschiffen. Vielleicht klappt's ja, ansonsten trudeln ja vielleicht auch ein paar neue Damen ein.

In diesem Sinne viel Spaß bei allem was ihr so treibt. :adios:
 

Hurenflüsterer

New member
30 Juni 2022
2
7
3
Triple-Test eines Triple-Erstlings


Fortuna hatte mich durch Vitamin B gekuesst. Ohne Vitamine meldet sie sich selten, die Bitch.
Also Motivation genug, um einen Testtag einzulegen. 3-fach!

Der mir noch unbekannte Ort Hamminkeln war dran!

Und erstmalig nach 6 Wochen das 9€-Ticket!

Und die Venus! FKK Venus!!
Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht, weswegen mann sonst nach Hamminkeln fahren sollte.

Freitag 16 Uhr, eine gute Fickerzeit, eine schlechte für die Autobahn. Wenn nicht jetzt die Bahn testen, wann dann? Erst recht, wenn der Club direkt hinterm Bahnhof liegt.
Hbf Ruhrgebiet zum Bf Hamminkel sind es transit 45 Minuten, mit dem Auto wären es zur Rush hour 38 gewesen. Ohne Rush nur 28 Min., meldet Google, sowie Bahn-Ueberfuellung.
Kann ich 90 Minuten später im Zug nicht mehr bestätigen, ein Sitzplatz mit freiem Nebensitz ist schnell gefunden. Alle – bis auf den Schaffner – tragen brav Maske. Die Zugansagen sind zweisprachig (NL), auch der Schaffner kann es.

Mit Handy vergeht die Zeit schnell, wiederholungswert komme ich an einem schnuckeligen Bahnhof an. Ich wette, der Club empfängt mehr fremde Gäste aus der Ferne als der Bf. Extrem praktisch: der Club ist wirklich Fluglinie nur 30 Meter entfernt davon. Verlaufen/Verfahren unmöglich, zumal drumherum es nicht viel zu sehen gibt.

Ich gebe der Ortschaft 3 von 5 Sternen, für die augenscheinliche Friedlichkeit, die Verkehrsanbindung zum Club und der vielfältigen Freizeitmoeglichkeiten (innerhalb des Saunaclubs). Das Potential für weitere Punkte ist jedoch begrenzt.

Die Bahn bekommt zunächst ausnahmsweise 4,5 von 5: billig, pünktlich, sauber.
Das hat es noch nie gegeben, sonst bekommt die DB nur ¼-Stern von mir. 5 v. 5 hätte es mit einer Thai-Massage im Wagon gegeben.

Der erste Eindruck vom Venus-Bau ist modern, mit einzelnen Designelementen im Antiklook geschmueckt.
Der Empfang ist maskulin-dynamisch-zackig. Die VIP-liste zum Abgleich liegt nicht vor, ich sehe aber sehr vertrauensvoll aus, der Einlass ist daher kein Problem. Vielleicht hat die Email von „Rakete“ auch geholfen.
Als Neuling werde ich bis zur nahen Umkleide begleitet, eine weiterführende Führung gibt es aber nicht. Zum Glück bin ich schon groß.
Die Umkleide ist stylisch, etwas eng - und somit kein Platz für eine Sitzbank. 2 einzelne Hocker müssen für alle reichen. Bis zum Hauptraum geht man an 2 WCs, 2 Pissoirs und einer Dusche für max 2 vorbei. Ich hoffe, es gibt mehr davon.
Der Eintritt in die Haupthalle beeindruckt sofort, sehr stylisch. Wenn nicht Saunaclub, dann könnte es genauso gut eine Tschickimicki-Disco sein. Bereits dort am Eingang muss man sich entscheiden, geradeaus oder runter, ich entscheide mich für Letzteres und lande im gemütlich-geräumigen Kino mit ausufernden Liegemoeglichkeiten. Da außer mir nichts los, gehe ich wieder hoch und sichte im zentral-dominierenden Raum 1:1 zu den fast oder gar nichts tragenden Gaestinnen etwa ein Dutzend linksrh. Bademäntel. Auf dem eigenen Parkplatz sah ich je ein Auto aus D, NL, B, u. F.

Ich mag es, wenn man(n) die Katze oder ****** nicht „im Sack kaufen“ bzw. mieten muss.
Leider nennen sich viele Clubs „FKK“, bieten aber mogelpackungsmaessig nur Strandpromenade bzw. max. Beach. Die Venus ist da sichtbar ehrlicher.

Ich stelle mich zunächst, wie seit 35 Jahren üblich in Discos & freizügigeren Clubs, erstmal an die Theke, um die Lage zu checken.
Der Raum beherrscht das Geschehen.
An der Seite leer & unauffällig hinter Glas eine Sauna. Wohlig erinnere ich mich u.a. an Penelope „original“ und Aca „original“. Ich mag das, man sauniert und ist trotzdem, selbst unauffällig, Mitten im Geschehen.

Unter den Mädels entdecke ich mit gezoomten Auge ein Teeny, 1-2 MILFs unter 40 und sonst die gewohnten Gesichter von 20-30J. aus S/O-Europa. Pour moi, all fuckable, keine Must-haves oder No-gos. 2 habe ich schon in der engeren Auswahl, doch vorher will ich noch mehr vom Club sehen… die mit Hygienesachen ausgestatteten Zimmer
sind kleine, schicke Clone, zum Futtern wird man räumlich separiert, wo ich neben einer Handvoll Tische auch ein abgefuttertes bzw. geleertes Buffet erspähe. Von der Theke erfahre ich die sonstigen Verkoestigungsmodalitaeten. Futter a la carte für 9€ sind im Eintritt inkl., wer mehr oder teurer speisen möchte, zahlt beim Rausgehen nach. Die meisten Pizzi-Pasta-Salate sind für 9€, manches für 10-12€ zu haben. Wer aber Kühe mit Beilage mag, muss min. 20€ einplanen.
Auch wenn mitgeteilt wurde, dass echte eintrittsbefreite Gäste keine inkludierte Speisung erhalten, entscheide ich mich für die Kuh für späterer Stunde. Fleisch zu Fleisch ist mein Motto, ob lebendig oder gegrillt ist zunächst zweitrangig.

Vorher jedoch will ich noch raus, noch scheint die Sonne. Unter ihr stehen mehrere Liebeshuetten, eine tatsächlich beheizte Glassauna, ein Duschterminal und mittig gleich 2 Whirlpools sowie sehr viele Sitzgelegenheiten.
Aus den beiden Nachbar-Gebäuden wird man trotz Zaun vermutlich gute, neidische Blicke ernten können.

Es wird langsam (ungefickt) spaet. Trotzdem will ich wenigstens noch den Zeh kurz in den Pool stecken. Oder lieber doch nicht? Kann das gesund sein, wenn darin schon Dutzende Fliegen gestorben sind? Ein weiteres Dutzend ersoffene liegen am Rand, hat der rum. Poolboy wohl bereits herausgefischt und bespricht gerade mit den Mädels intensiv, wo er sie begraben soll. Leider verstehe ich kein Rumänisch.

Na gut, dann zurück zum Fleisch, wofür ich primär hier bin. Wird auch Zeit zu prüfen, wieviele Stunden Sex mir die Bahn noch gönnt. Vorhin, vor wenigen Stunden, fuhr sie noch sehr frequent, doch dann der Schock: ab 21 Uhr wird der Fahrplan plötzlich sehr luftig, ab 23 fährt quasi gar nichts mehr in meine Richtung, ausser ich akzeptiere einen 5h-Zwischenstop am Bahnhof. Nee, auf After-Sex-Bahnhofsmission habe ich keine Lust, dh. mir bleiben als Longtimefucker max. 70-80Minuten für die letzte Bahn. Ich ahne, ich muss mich zwischen totem und Lebendfleisch entscheiden, also schnell wieder rein. Doch dort haben gerade 3 Senioren sich 6 Maedels geschnappt. 3er scheinen hier beliebt zu sein, bedeutet aber auch gelegentlichen Muschimangel im Hauptraum. Zumindest waren meine Favoriten erstmal weg.
Mit dem Steak will ich die knappe Zeit nicht verschwenden, stattdessen vertreibe ich mir die Zeit lieber mit der kurzweiligen Kaefigtaenzerin.
Eine meiner Auserwaehlten kommt nach 2 Choc-Kaffees (nicht zuckern, quitscht auch ohne) und 1 Zig später wieder zurück.
Die Uhr gibt mir aber nur noch 40 Min. für Anbahnung, Zimmergang & Vollendung vor, wenn ich 20 Min. für Umkleide/Exit/Bahnhof/Z-Puffer für die allerletzte Chance der Heimreise kalkuliere.
Nee, nach 60h/Woche unter Termindruck jetzt auch noch in der Freizeit mit Blick auf die Uhr zimmern…das brauche ich nicht zwingend, das Wochenende fängt doch gerade an; entscheide mich somit für Blutdruck schohnenden Wochenausklang vor dem Kaefig, bevor ich die Zufiedenheitsanfrage an der Rezeption bejahe und die Venus ungefickt, aber ohne Termindruck, stressfrei verlasse.

Trotzdem merke ich mir ½ Sternabzug für die temporäre Muschiknappheit und 1,5-2 Sternabzuege bei der Bahn für die zeitlich eingeschraenkte bzw. naechtlich nicht existente Heimfahrgelegenheit.

Mit der letzten Chance geht es zwar relativ konfortabel zurück, der diffuse Gestank im Wagon störte diesen jedoch nicht unerheblich.
Beim Umstieg am Hbf Duisburg wird die Geruchsquelle ersichtlich, einige Meter weiter lag ein Penner an Boden.

Fazit:
Alle 3 Testobjekte erhalten ex post 0,5-2,5 *Abzüge, so dass mein Endergebnis folgend aussieht:

Hamminkeln: **
Mehr ist leider nicht drin. Es gibt zu viele andere Orte mit mehr Leben zum Lebensende hin.

Bahn: **
Es koennten weniger sein, wenn es ausser Auto viele bessere Alternativen gäbe.

Venus: ****
Wie in jedem anderen Club, sind auch hier die Optimierungsmoeglichkeiten noch nicht ausgeschoepft (s. o.).
Da die Key Points des Clubs nur optisch begutachtet werden konnten, bedarf es dringend einer detaillierteren Nachtestung nach den Sommerferien, ob die vorläufigen/ wohlwollenden **** dauerhaft verdient & berechtigt sind, woraus sich ein Whf. von 100% ergibt.

Einen ersten Eindruck von der FKK Venus (inkl. Anreise) solltet Ihr aber ausreichend bekommen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Veltinstrinker

New member
4 Juli 2022
6
13
3
Dann auch mal die Gelegenheit genutzt um mit Freikarte den Club zu erkunden.

Anreise per Bahn. Der Club fast schon in Sichtweite.
Einlass noch vor Mittag, und geblieben leider nur bis nachmittags.
Erstmal etwas gefrühstückt. Gab auch Rührei, sehr lecker und reichlich.
Kaffee und dann erstmal nach draussen.

Mädels? - ich bin schlecht im Zählen und auseinanderhalten, aber ich schätze so ca. 8 bis 10 Frauen Ich kenn aus der Venus auch nur Melody von früher. Sie war aber leider nicht dort.
Alle in Kleidern oder kurzen Hosen. Teils hot anzuschauen, nackig gefällt mir aber besser.

Männer, waren etwas in der Überzahl, aber auch keine Eisbärenfront. Viele Holländer, meistens kann man sich nett mit denen unterhalten.

Außensauna getestet. War überraschend sehr heiß. 95 Grad - so mag ich es. Auch wenn das Wetter sowieso schon sehr heiß war, ich mag Sauna, und ich mag vor allem heiße Sauna. Oft sind die ja grade im Clubs manchmal nur temperiert.
Mit Glastüren, daher schöner Rundblick auf außen, und wenn eine Mädelsgruppe passend saß auch mit schönem Ausblick.

Zwischendurch Getränke und die Whirlpools ausprobiert. Der kleine gut beheizt, aber leider wie oben schon beschrieben mit vielen toten Fliegen, die umherschwammen. In den größeren gewechselt. Hier war angenehmer. Keine toten Fliegen , auch zum abkühlen geeignet. Etwas blubbern eingestellt. Sehr angenehm.

Zwischendurch auch mal in Innenraum umgeschaut.. Im Drahtkäfig tanzten nacheinander einige Mädels.
Nett anzuschauen, aber nackig wäre geiler.

Pornokino, sehr groß. Aber zum Zeitpunkt nichts los.

Zwischendurch zum ausprobieren. Pizza für 9 Euro bestellt. Groß, fast zu groß. Gut belegt und sehr schmackhaft.
Ein Bier (3 €) dazu gegönnt.

Dem Treiben zugeschaut, und eine recht gut gebuchte Dame angesprochen. Leider bei zu viel Lärm, daher auch schnell die Zimmerfrage.

Mirela Ü30 Rumänien im Kleidchen.
Zimmer leider etwas lustlos. Keine Küsse. Etwas gewichse, damit tue ich mit schwer. Er will dann nicht. Dann endlich nach Aufforderung das Blasen angefangen. Dieses war wirklich gut, abwechselnd, und teils auch tief. Stets mit Blickkontakt. Ausdauernd und nicht auf den schnellen Abgang aus.

Ich hab es dann dabei belassen, zum ficken wirkte sie mir zu lustlos. Aber wie schon gesagt blasen war ok.

Nach ca. 20 Min zuckte der Pimmel, sie blies schön weiter dabei. Mich macht sowas richtig geil.

Reinigung etwas ruppig, das habe ich dann besser selbst übernommen.

Zum Reden war mir nicht, daher nicht die volle Zeiteinheit ausgenutzt. Das ist mir aber nicht so wichtig.

Zeiteinheit mit 50€ für 30 Minuten.

Ich hatte den Eindruck das es gegen spätnachmittags etwas voller wurde, aber ich musste leider los.

Fazit: Club sehr schön, viel Personal, Bedienung an der Theke prompt. Sauber.
Frühstück und Essen war gut. Kaffee ist lecker.
Die Sauna kriegt Extrapunkte!

Gerne wieder, dann versuche ich es aber abends.
Die Anreise per Bahn eignet sich auch zum schön Bier trinken beim Ficken.
Die Lage des Clubs daher fast perfekt.
 
  • Like
Reaktionen: Baloo und Rocketman

Statistik des Forums

Themen
204
Beiträge
371
Mitglieder
316
Neuestes Mitglied
lustlu

Was macht uns so besonders?

Wir bieten hier eine Plattform für die Kommunikation
zwischen Clubbetreibern und deren Gästen.

- Für den Leser und Schreiber völlig kostenlos
- Kein Datenmissbrauch – kein Abo
- Diskret unter pseudonym Namen
- Austausch der Meinungen über die Clubs zur stetigen Verbesserung
- Anfragen der Bedürfnisse der Gäste was das Ambiente angeht.
- Keine Kommunikation über Damen – nur über die Clubs
- Das Portal wird überwacht damit es Fair und Respektvoll zugeht
- Wir möchten das die Clubbetreiber die Wünsche der Gäste lesen und ev. Handeln
Natürlich auch positive Erfahrungen wie einem der entsprechende Club gefällt.
Wenn Sie auch mit Ihren Club kostenlos ins Forum möchten, geben Sie uns Bescheid: 0209-98895039 oder eine Mail an info@rotlichttreff.de
Wir bauen Sie umgehend hier ein. Nur Bannerwerbung ist kostenpflichtig.
Sie haben Interesse an Werbung im Freiertreff? Rufen Sie uns an: 0209-98895039

Statistik

Themen
204
Beiträge
371
Mitglieder
316
Neuestes Mitglied
lustlu